Individuelle Positionierung auf hohem Niveau

Vortrag von Wolfgang Beinert auf der AGD-Jahrestagung 2008 der Allianz deutscher Designer auf Schloss Waldeck vom 25. bis 27.9.2008. 

Eine klare Positionierung schafft gute Erfolgsaussichten und gestaltet die Basis für langfristigen Markterfolg. Unabhängig davon, in welchem Designbereich gearbeitet wird: Je unverwechselbarer und professioneller die kreative Leistung ist, desto interessanter wird sie. Erfahrene AGD Designer berichten auf Schloss Waldeck exklusiv über ihre Erfolgsstrategien. Vortragende sind Marianne Lotz (Koblenz), Jork Andre Dieter (Berlin) Andreas Jacobs (Wilhelmshaven), Anja Germershausen (Hamburg), David Parsons (Mainz), Peter Esser (Krefeld), Hermann Rokitta (Mülheim) und Wolfgang Beinert (Berlin). Moderation Heide Hackenberg und Susanne M. Thiesbürger.

 

»Den wohl kontroversesten Vortrag hielt Wolfgang Beinert: Er kreiert mit sehr viel Aufwand und einer großen Liebe zum Detail für eine ausgewählte Kundschaft außergewöhnliche Design-Lösungen. Wolfgang Beinert hat eine klare Vorstellung von seinem persönlichen Utopia. Und er ist Perfektionist: Wo andere schon zeichnen, recherchiert er noch, Schusslöcher werden nicht irgendwie in den Entwurf gezaubert, sondern wirklich geschossen, und Druckereien weist er persönlich an. Wolfgang Beinert vertritt überzeugt hohe Stundensätze, ist aus Überzeugung Solist – und beweist, dass seine Position marktfähig, sein Utopia erreichbar ist. Sein Vortrag und seine Haltung sorgten für Gespräche weit über das Vortragsprogramm hinaus«. Heike Hackenberg, Pressesprecherin der AGD.
»Den wohl kontroversesten Vortrag hielt Wolfgang Beinert: Er kreiert mit sehr viel Aufwand und einer großen Liebe zum Detail für eine ausgewählte Kundschaft außergewöhnliche Design-Lösungen. Wolfgang Beinert hat eine klare Vorstellung von seinem persönlichen Utopia. Und er ist Perfektionist: Wo andere schon zeichnen, recherchiert er noch, Schusslöcher werden nicht irgendwie in den Entwurf gezaubert, sondern wirklich geschossen, und Druckereien weist er persönlich an. Wolfgang Beinert vertritt überzeugt hohe Stundensätze, ist aus Überzeugung Solist – und beweist, dass seine Position marktfähig, sein Utopia erreichbar ist. Sein Vortrag und seine Haltung sorgten für Gespräche weit über das Vortragsprogramm hinaus«. Heike Hackenberg, Pressesprecherin der AGD.

 

Anmeldung, Programm, Informationen Anmeldung über das AGD Büro bis spätestens 15. September 2008. Der Teilnahmebeitrag beträgt für AGD Mitglieder 50,- Euro und für Gäste 150,- Euro. Anmeldung, Programm und weitere Informationen auf der Website der AGD unter www.agd.de (Infos zum Event)

Weiterführende Informationen
Allianz deutscher Designer AGD Alliance of German Designers, www.agd.de
Website »Zukunft AGD« im Design Portfolio von Wolfgang Beinert.
AGD – Design ist Aufmerksamkeit.
AGD – Ateliergespräch mit Heide Hackenberg: Praxistipps für selbständige Designer.