Anne Hofmann und Katharina Pätzold

Prof. Dr. Friedrich eröffnete seinen Vortrag mit einem Zitat von Umberto Eco aus L’Espresso: »(...) Noch niemals wurde über den neuen Religionskampf nachgedacht, der die heutige Welt untergründig verändert, der die Tatsache ist, dass die Welt sich spaltet - in Macintosh-Benutzer und Benutzer des kompatiblen Betriebssystems MS-Dos. Ich bin zutiefst überzeugt, dass Macintosh katholisch und MS-Dos protestantisch ist (...)«. Hintere Reihe mit im Bild von links: Hannes Wanderer (Verleger von Peperoni Books, Berlin), Kerstin Berger (31grad branddesign, Berlin), Anne Hofmann (Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Design), Thomas Schneider (thomas schneider design, Berlin), Katharina Pätzold und Janine Martini (Pätzold/Martini, Büro für Visuelle Kommunikation, Berlin).

Prof. Dr. Friedrich eröffnete seinen Vortrag mit einem Zitat von Umberto Eco aus L’Espresso: »(…) Noch niemals wurde über den neuen Religionskampf nachgedacht, der die heutige Welt untergründig verändert, der die Tatsache ist, dass die Welt sich spaltet – in Macintosh-Benutzer und Benutzer des kompatiblen Betriebssystems MS-Dos. Ich bin zutiefst überzeugt, dass Macintosh katholisch und MS-Dos protestantisch ist (…)«. Hintere Reihe mit im Bild von links: Hannes Wanderer (Verleger von peperoni books, Berlin), Kerstin Berger (31grad branddesign, Berlin), Anne Hofmann (Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Design), Thomas Schneider (thomas schneider design, Berlin), Katharina Pätzold und Janine Martini (Pätzold/Martini, Büro für Visuelle Kommunikation, Berlin).

Foto: Ateliergespräch mit Prof. Dr. Thomas Friedrich am 17. Juni 2010 im Atelier von Wolfgang Beinert in Berlin.