Jürgen Schepers und Daniela Eger

Wie gewinnt man den Bundeswettbewerb für politische Bildung? Für Hannes Wander ganz einfach: Knödel sind passiv! Im ersten Teil seines Vortrags ging Hannes Wanderer auch humorvoll darauf ein, wie er erstmals als Pennäler im Rahmen eines Schulwettbewerbs mit »der Werbung« in Berührung kam, wie ihn Musik und Plattencover von Patti Smith, Bob Dylan, Velvet Underground und David Bowie sowie Fotolehrbücher á la »Die Farbe« und »Photoprobleme« beeinflusst haben. Von rechts im Bild: Die Fotorepräsentantin Daniela Eger (A&O Artists and Organisation, Berlin) mit ihren Fotografen Sven Hagolani und Anton Andalus. Zwischen den beiden Fotografen Jürgen Schepers (Branchenkoordinator Kreativwirtschaft der IHK, Berlin). Im Hintergrund rechts: Gisela Jetter (Jetter Grafikdesign, Berlin) und Daniela Eger (Fotoagentin).

Wie gewinnt man den Bundeswettbewerb für politische Bildung? Für Hannes Wander ganz einfach: Knödel sind passiv! Im ersten Teil seines Vortrags ging Hannes Wanderer auch humorvoll darauf ein, wie er erstmals als Pennäler im Rahmen eines Schulwettbewerbs mit »der Werbung« in Berührung kam, wie ihn Musik und Plattencover von Patti Smith, Bob Dylan, Velvet Underground und David Bowie sowie Fotolehrbücher á la »Die Farbe« und »Photoprobleme« beeinflusst haben. Von rechts im Bild: Die Fotorepräsentantin Daniela Eger (A&O Artists and Organisation, Berlin) mit ihren Fotografen Sven Hagolani und Anton Andalus. Zwischen den beiden Fotografen Jürgen Schepers (Branchenkoordinator Kreativwirtschaft der IHK, Berlin). Im Hintergrund rechts: Gisela Jetter (Jetter Grafikdesign, Berlin) und Daniela Eger (Fotoagentin).

Foto: Ateliergespräch mit Hannes Wanderer am 30. September 2010 im Atelier von Wolfgang Beinert in Berlin.