Ateliergespräch mit Bernhard Pompey bei Wolfgang Beinert in Berlin

Vielen Kolleginnen und Kollegen war der Corporate Social Responsibility-Ansatz zu oberflächlich. Vielen Diskutanten fehlte der ethische und moralische Aspekt gänzlich.

Vielen Kolleginnen und Kollegen war der Corporate Social Responsibility-Ansatz zu oberflächlich. Vielen Diskutanten fehlte der ethische und moralische Aspekt gänzlich.

Foto: Ateliergespräch am 25. Februar 2010 im Atelier von Wolfgang Beinert in Berlin mit Bernhard Pompey über Corporate Social Responsibility und die Macht der Bilder im Nahostkonflikt.