Typolexikon / Typoakademie / Beinert ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌
 
Beinert
 
 
 
 
 

Newsletter, Mai 2017

Sehr verehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

back to the roots … der Drang zum analogen Leben wird auch im Grafikdesign immer sichtbarer. Das Handikap unsere Nach-Generation X: Was war wirklich »analog« und was ist nur Fake? So werden in rührender Weise auch immer häufiger Ligaturen verwendet. Die Krux dabei: Ligaturensatz folgt komplexen Regeln, ist technisch extrem aufwendig und er entspricht nicht mehr unseren heutigen Lesegewohnheiten.

Wo wir auch gleich bei der Lesbarkeit von Serifen und Tabellenziffern wären. Welche gibt es und sind sie wirklich schneller lesbar? Und wird der Schmutztitel eines Buchs oder einer buchähnlichen Publikation nun paginiert oder nicht? Wieso heißt er eigentlich Schmutztitel? Kommt ein Divis oder ein Halbgeviertstrich zwischen das Datum oder die Telefonnebenstelle? Mit oder ohne Leerzeichen?

Den Juristen/innen unter Ihnen empfehle ich die Kurzbiographie über Johann Fust (Mainz um 1400–1466). Sie können dann beim nächsten Mal Ihre Agentur oder Ihr Designbüro mit der Anekdote foppen, dass es ohne Advokaten sicherlich keine Typografen gegeben hätte. Und die Frankfurter Buchmesse wahrscheinlich auch nicht.

Ansonsten finden Liebhaber von Taxonomien neue Beiträge zu SchriftsatzartenSchriftstilenSystemschriften und Screen Fonts. Ach ja – und es gibt noch einen kurzen Beitrag zu Inkunabeln, die zu den kostbarsten Büchern der Welt zählen.

Meine Seminare im Mai finden im Literaturhaus Hamburg, im Mediapark Köln und im Hospitalhof Stuttgart statt.

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin – wo auch immer hin ...

Ihr 
Wolfgang Beinert
Everything good is fragile ... Save it!

 
 
 
 
 
Typoakademie

Typografie im Grafik und Kommunikationsdesign

Stuttgart
Seminar am Montag, 15. Mai 2017
von 9:00 bis 17:00 Uhr
im Hospitalhof Stuttgart

Köln
Seminar am Mittwoch, 17. Mai 2017
von 9:00 bis 17:00 Uhr
im Mediapark Köln

Hamburg
Seminar am Freitag, 19. Mai 2017
von 9:00 bis 17:00 Uhr
im Literaturhaus Hamburg

www.typoakademie.de/seminar
www.typoakademie.de/fotoblog

 

 
 
 
 
 
Ligatur

Ligaturen

Definition, Ursprung, Historie, Regeln zur Anwendung und Beispiele typographischer Ligaturen bei Fraktur- und Antiqua-Schriften im Bleisatz und DTP Desktop Publishing …

www.typolexikon.de/ligatur/

 

 
 
 
 
 
Schmutztitel

Schmutztitel

Definition, Historie, Paginierung und Regeln für die Gestaltung von Schmutztiteln für Bücher oder buchähnliche Publikationen, beispielsweise Geschäftsberichte …

https://www.typolexikon.de/schmutztitel/

 

 
 
 
 
 
Tabellenziffern

Tabellenziffern

Tabellenziffern sind nichtproportionale, dicktengleiche Indo-Arabische Ziffern, die sich speziell für den mathematischen Formelsatz, den kaufmännischen Tabellensatz und für das Coding eignen …

www.typolexikon.de/tabellenziffern/

 

 
 
 
 
 
Systemschriften

Systemschriften

Primäre Systemschriften (System Fonts) sind Fonts, die ein Betriebssystem eines PC´s sowie dessen Software im Rahmen der visuell basierenden Benutzerkommunikation benötigt. Sekundäre Systemschriften sind für die visuellen Text- und Bürokommunikation sowie als Fallback Fonts für Webanwendungen geeignet …

www.typolexikon.de/systemschriften/

 

 
 
 
 
 
Serifen

Serifen

Definition, Ursprung, Serifenformen, Klassifikation, Darstellung und Thesen zur Lesbarkeit von Serifen bei Druckschriften, Screen Fonts und Webfonts …

www.typolexikon.de/serife/

 

 
 
 
 
 
Halbgeviertstrich

Halbgeviertstrich

Definition und Beispiele von Halbgeviertstrichen als Gedankenstrich, Parenthesestrich, Gegenstrich, Auslassungsstrich, Bis-Strich, Spiegelstrich und Währungsstrich. …

www.typolexikon.de/halbgeviertstrich/

 

 
 
 
 
 
Fust

Johann Fust

Biographie über den Advokaten, Typografen, Verleger und Mitbegründer der Frankfurter Buchmesse Johann Fust (Johannes Fust), Deutschland, um 1400–1466 …

www.typolexikon.de/fust-johann/

 

 
 
 
 
 
Inkunabel

Inkunabeln

Inkunabeln sind kostbare Wiegendrucke (Bücher) aus der Zeit von Johannes Gutenbergs (um 1400–1468) frühesten Straßburger Experimenten um 1438 bis zum 31. Dezember 1500 …

www.typolexikon.de/inkunabel/

 

 
 
 
 
 
Schriftstile

Schriftstil

Terminus für eine Schriftstilvariante einer Druckschrift oder eines Screen Fonts innerhalb einer Schriftfamilie; Taxonomie bezugnehmend auf die Schriftbreite (Dickte der Glyphe), Schriftstärke (z.B. fett) und Schriftlage (z.B. kursiv) eines Alphabets im Sinne der Schriftklassifikation …

www.typolexikon.de/schriftstil/

 

 
 
 
 
 
Satzarten

Schriftsatzarten

Alle Schriftsatzarten (Satzarten) im Überblick: Blocksatz, Flattersatz, Rauhsatz, Gedichtsatz, Axialsatz, Formsatz, Tabellensatz und Formelsatz …

www.typolexikon.de/schriftsatzart/

 

 
 
 
 
 

Absender

Wolfgang Beinert / Kadiner Straße 20 A / 10243 Berlin
+49 (0)30 2887 5890 / email@wolfgang-beinert.de

 
 
 
 
 

Teilen / Abbestellen / Online ansehen

Dieser Newsletter wurde an Ihre E-Mail-Adresse gesendet, da Sie Abonnent meines Newsletters sind.

Profil aktualisieren
Webversion
Newsletter Archiv
An einen Freund weiterleiten
Abmelden