Wolfgang Beinert wurde durch seine »moderne und dennoch zeitlose Typographie« (Graphis, New York) und seine »außergewöhnlichen Gestaltungslösungen« (DesignNET, Seoul) bereits vielfach für seine Designleistungen ausgezeichnet; so beispielsweise mit den Design Awards des Tokyo Type Directors Club, Art Directors und Type Directors Club of New York sowie dem red dot: best of the best.

Seine Arbeiten wurden international ausgestellt. Das Goethe-Institut widmete ihm 2001 in München als ersten Grafikdesigner eine Retrospektive. 2002 wurde Wolfgang Beinert vom US-amerikanischen Designmagazin »Graphis« zu den wichtigen europäischen Grafikdesignern gezählt.

Design Awards

American Institute of Graphic Arts, American Center for Design, Prix Ars Electronica, Art Directors Club Deutschland, Art Directors Club of New York, Berliner Type in Gold – Beste deutschsprachige Druckschrift, Bankbericht des Jahres, Deutscher Preis für Graphik-Design – German Open, Deutscher Preis für Kommunikationsdesign, Econ/Handelsblatt-Award Unternehmenskommunikation, Graphis Interactive Design New York, ILFORD Photo, Internationaler Corporate Design Preis, Kodak-Award, London International Advertising and Design Award, manager magazin: Die besten Geschäftsberichte, red dot: best of the best, Stiftung Buchkunst – Eines der schönsten Bücher Deutschlands, Tokyo Type Directors Club, Type Directors Club of New York.

Viele dieser Preise erhielt Wolfgang Beinert mehrmals.

Presseclips