Themen: Prozentzeichen, Buchrücken, Didot, Schriftgeschichte, AT-Zeichen und Termine
 
Beinert
 
 
 
 
 

Newsletter, Mai 2019

Sehr verehrte Leserin, sehr geehrter Leser,
sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde,

dieses Mal: Prozentzeichen mit oder ohne Leerzeichen? – und gelten für Laien und Typografen/innen die gleichen Regeln? Schreibt man den Rückentitel von oben nach unten oder doch lieber umgekehrt? Wer hat überhaupt das @-Zeichen erfunden? Ist der Begriff »Lapis Niger« korrekt? Und hat Johannes Gutenberg überhaupt den Buchdruck mit beweglichen Lettern erfunden?

Kurz zu den Icons: Es sind symbolisierte Buchstaben aus dem Fingeralphabet. Die Fingersprache – auch Daktylologie genannt – wird zusätzlich zur Gebärdensprache bei der Kommunikation mit Gehörlosen oder Schwerhörigen benutzt, um insbesondere Namen und Worte zu buchstabieren. In diesem Falle senkrecht das Wort TYPOGRAFIE.

Meine nächsten Seminare finden Mitte Mai wie gewohnt im Hospitalhof Stuttgart, Mediapark Köln und im Literaturhaus Hamburg statt. 

Mit herzlichen Grüßen aus New York – wo auch immer hin ...

Ihr/Dein 
Wolfgang Beinert
Everything good is fragile ... Save it!

 
 
 
 
 
T

Prozentzeichen

Das %-Zeichen in der normalen Textverarbeitung und im mikrotypografischen Feinsatz. Schreibweisen, Regeln, Beispiele und Ursprung.

www.typolexikon.de/prozentzeichen

 

 
 
 
 
 
Y

Buchrücken

Auf einem Buchrücken oder einem Rückdeckel einer buchähnlichen Publikation befindet sich der Rückentitel als waagrechter Quertitel, linksdrehender oder rechtsdrehender Längstitel. Definition und Beispiele.

www.typolexikon.de/buchruecken

 

 
 
 
 
 
P

Firmin Ambroise Didot

Biografie über den französischen Typografen, Kupferstecher, Erfinder und Dichter Firmin Ambroise Didot, Frankreich 1764-1836.

www.typolexikon.de/didot-firmin-ambroise

 

 
 
 
 
 
O

Capitalis Monumentalis

Die Capitalis Monumentalis ist eine römische Majuskelschrift, die in Stein gemeißelt wurde. Ihre Buchstaben orientiert sich an Quadrat, Kreis und Dreieck. 

www.typolexikon.de/capitalis-monumentalis

 

 
 
 
 
 
G

Capitalis Quadrata

Die Capitalis Quadrata ist eine kalligraphische Schreibvariante der Capitalis Rustica und der Capitalis Monumentalis; römische Quadratschrift; Schreib- und Buchschrift der Römer.

www.typolexikon.de/capitalis-quadrata

 

 
 
 
 
 
R

Capitalis Rustica

Die Capitalis Rustica ist eine Schnellschreibvariante der lateinischen Capitalis Quadrata bzw. eine römische Schreibschrift für Pergamenthandschriften.

www.typolexikon.de/capitalis-rustica

 

 
 
 
 
 
A

Cursiva

Die Cursiva ist eine lateinische Kursivschrift; Schrägschrift der Römer. Römische Verkehrsschrift, die mit einem Griffel in Wachstafeln oder mit einer sehr schmalen Rohrfeder schnell auf Papyrus geschrieben wurde.

www.typolexikon.de/cursiva

 

 
 
 
 
 
F

Schriftgeschichte

Schriftgeschichte von 5300 v. Chr. bis heute. Eine Chronographie der Schriftentwicklung vom Kerbzeichen bis zur digitalen Schriftlichkeit. Ein Update.

www.typolexikon.de/schriftgeschichte

 

 
 
 
 
 
I

AT-Zeichen

Das @-Zeichen ist eines von drei Elementen einer E-Mail-Adresse im Internet. Definiton, Ursprung und Anwendung des @-Zeichens.

www.typolexikon.de/at-zeichen

 

 
 
 
 
 
E

Typografie im Grafik- und Kommunikationsdesign

Ein Seminar für Professionals aus der Agentur-, Design- und Verlagszene.

Stuttgart
Montag, 20. Mai 2019
Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

Köln
Mittwoch, 22. Mai 2019
KOMED im Mediapark Köln

Hamburg
Freitag, 24. Mai 2019
Literaturhaus Hamburg

www.typoakademie.de/seminar

 

 
 
 
 
 

Absender

Wolfgang Beinert / Kadiner Straße 20 A / 10243 Berlin
+49 (0)30 2887 5890 / email@wolfgang-beinert.de

 
 
 
 
 

Postskriptum

Dieser Newsletter wurde an Ihre E-Mail-Adresse gesendet, da Sie Abonnent meines Newsletters sind.

Newsletter online als Website ansehen
Newsletter Archiv
Datenschutzerklärung
E-Mail-Adresse aktualisieren
Newsletter abonnieren
Newsletter abbestellen